Land passt Quarantäne- und Isolationsregeln an

Ab dem 3. Mai 2022 gilt eine neue CoronaVO Absonderung. Künftig beträgt die Isolation für Personen, die positiv auf Corona getestet wurden, im Regelfall nur noch fünf Tage. Die Quarantäne für enge Kontaktpersonen und haushaltsangehörige Personen entfällt vollständig.

Personen, die mittels Schnelltest oder PCR-Test positiv auf das Coronavirus getestet wurden, sind weiterhin behördlich verpflichtet, sich sofort in Isolation zu begeben. Die Isolation endet, wenn mindestens 48 Stunden keine Krankheitssymptome (zum Beispiel Husten oder Fieber) vorgelegen haben, aber frühestens mit Ablauf des fünften Tages nach dem Test. Spätestens nach zehn Tagen endet die Quarantäne auf jeden Fall. Ein negativer Test ist nicht mehr nötig, um die Isolation zu beenden. Es gilt weiterhin: Wer krank ist, sollte zu Hause bleiben.
Für Beschäftigte im medizinisch-pflegerischen Bereich gilt: Sie können nach der Isolation nur nach einem negativen Corona-Test wieder arbeiten gehen.
Für Kontaktpersonen und haushaltsangehörige Personen entfällt die Quarantänepflicht - unabhängig vom Impfstatus - künftig vollständig. Für sie wird für einen Zeitraum von zehn Tagen nach dem letzten Kontakt zur positiv getesteten Person empfohlen, Kontakte zu anderen Personen zu reduzieren.

Die vollständige Mitteilung auf den Seiten des Landes Baden-Württemberg.