Die Wanderung auf dem Ziegenpfad ist für Jung und Alt ein besonderes Erlebnis. In der sagenhaften Natur des
Baha-Tales zwischen Forbach und Bermersbach führt der Pfad zu großen Teilen direkt durch die Ziegenweiden und
ermöglicht den direkten Kontakt zu den Tieren. An den Zugängen sind Weidetore, die nach Betreten wieder gut
verschlossen werden müssen. Ziegen sind sehr neugierige Tiere. Es kann also durchaus passieren, dass die ganze
Herde plötzlich auf Besucher zuspringt. Dies ist kein Grund zu Besorgnis. Die Ziegen knabbern gerne an Tüten, Körben,
Taschen oder Kleidungsstücken, hier ist also etwas Vorsicht geboten.

Der Ziegenpfad ist durchgehend ausgeschildert und führt über einfache Pfade, teilweise quer durch die Weiden.
Entlang des Weges am Sersbach vermitteln verschiedene Info-Tafeln Lustiges und Wissenswertes rund um
die "vierbeinigen Landschaftspfleger".


Für den ganzen Weg empfehlen wir festes Schuhwerk und für Kinder evtl. geschlossene Beinkleider, da der Weg auch
durch ungemähte Flächen führen kann. In der Nähe der Herde sollte nicht gerannt werden, da dies die Tiere aufschrecken
kann. Bitte die Ziegen nicht füttern, da sie davon krank werden können. Hunde sind unbedingt an der Leine zu führen und
sollten den Ziegen nicht zu nahe kommen. Fahrradfahren in den Weiden nicht gestattet.
Der Weg ist für Kinderwagen nicht geeignet.






Angebote für geführte Wanderungen auf dem Ziegenpfad
mit Begleitprogramm im Wandererlebnis Bermersbach



Die Broschüre zum Ziegenpfad sowie eine Übersicht über alle verfügbaren kostenlosen Broschüren und Wandertipps, die wir Ihnen auch gerne zuschicken, erhalten Sie über unseren .
Die meisten unserer Broschüren können sie auch als pdf-Dukument auf ihren Computer laden.