Notbetreuung an der Klingenbachschule und den Kindergärten in der Gemeinde Forbach

In der Zeit vom 11. bis 15. Januar 2021 wird in der Klingenbachschule sowie den Kindergärten eine Notbetreuung angeboten.

Die Ministerpräsidentenkonferenz hat eine Schließung der Schulen für den Präsenzunterricht und der Kindergärten über die Weihnachtsferien hinaus bis Ende Januar 2021 beschlossen, den Ländern aber abweichende Regelungen vorbehalten. Das Kultusministerium Baden-Württemberg wird im Laufe der nächsten Woche daher in Abhängigkeit vom Pandemiegeschehen über eine mögliche Öffnung der Grundschulen für den Präsenzunterricht und der regulären Betreuung in den Kindergärten ab dem 18. Januar 2021 entscheiden.

Deshalb wird vorerst in der Zeit vom 11. bis  15. Januar 2021 in der Klingenbachschule sowie den Kindergärten eine Notbetreuung angeboten. Die Notbetreuung soll ausschließlich dann in Anspruch genommen werden, wenn dies zwingend erforderlich, d. h. eine Betreuung auf keine andere Weise sichergestellt werden kann. Dies gilt für Eltern/Alleinerziehende, die am Arbeitsplatz (Präsenzarbeitsplatz oder Home-Office-Arbeitsplatz) unabkömmlich sind, das Kindeswohl dies in Abstimmung mit dem Jugendamt erforderlich macht oder bei sonstigen schwerwiegenden Gründen.

Der Bedarf für eine Notbetreuung ist direkt bei der jeweiligen Einrichtung anzumelden. Bei weiteren Fragen dürfen Sie sich auch gerne an die Gemeinde Forbach -Hauptamt-, Frau Karcher, Telefon 07228/39-20 wenden.