Zur Erinnerung an ehemalige Mühlen in Bermersbach (bis 1897, 1901, 1922, 1956), so die mit Wasserrädern angetriebene
Sägemühle, Öl- und Mahlmühle und die elektrisch betriebene kleine Mühle, und auch an die einstigen Holz-Backöfen
(seit 1965 ausgestorben) hat der Heimatverein Bermersbach 2002 - 2004 in einer großen, ehrenamtlichen Aktion
diese früher lebensnotwendigen Einrichtungen wieder auferstehen lassen.

Sie wurden erbaut am Mühlweg, am Fuße des Ebettales, 200 Meter vom alten Mühlenstandort entfernt,
neben dem munter plätschernden Ebetbächle, das auch das neue Wasserrad (3,60 m Durchmesser) antreibt.
Im Inneren des neuen Mühlenhäusle ist eine historische Mahlmühle installiert
(2002 gekauft von einem Bauernhof in Tennenbronn, dort 1927 eingebaut).

Das Wasserrad läuft von April bis Oktober.
Von April bis September gibt es an veschiedenen Terminen eine Vorführung der Mühle.
Auch der Backofen wird zu besonderen Gelegenheiten angefeuert. Beide Einrichtungen sind voll funktionsfähig.

Ein Besuch der Mühle ist auch ein lohnender Abstecher auf dem Weg über den Ziegenpfad.
Die aufgestellten Sitzbänke mit dem wunderschönen Panorama des Ebettales
und dem tollen Blick auf Bermersbach laden zu einer Rast ein.

Bei Fragen zu Mühle und Backofen, bei Interesse an Führungen bzw. Besichtigungstermine u.ä.
wenden Sie sich bitte an den Heimatverein Bermersbach, Gotthard Wunsch, Tel. 07228 - 24 28.






Letzte Änderung: 02.05.2007